Verwenden Sie weniger Text auf Mobilgeräten! Machen Sie hier auf einen besonderen Rabatt, eine Funktion oder eine Sonderaktion aufmerksam.
Heim / Nachricht / Luftbefeuchter im Büro – für ein gutes Arbeitsklima
Humidifiers in the Office – for a Good Working Atmosphere

Luftbefeuchter im Büro – für ein gutes Arbeitsklima

Erleben Sie häufig brennende Augen, Kopfschmerzen oder Konzentrationsprobleme bei der Arbeit? Dies könnte an zu trockener Luft liegen. Ein optimales Raumklima bedeutet eine Temperatur von etwa 20°C und eine relative Luftfeuchtigkeit von 40-60%. Unter diesen Bedingungen arbeitet unser Organismus am besten: Sauerstoff wird optimal zu unseren Lungen transportiert, und Haut sowie Schleimhäute fühlen sich wohl. Leider ist dies in vielen Büros oft nicht der Fall, und die Luft ist zu trocken. Dies kann Unwohlsein und Krankheiten auslösen. Luftbefeuchter bieten eine Möglichkeit, dieses Problem zu lösen.

Büros haben tendenziell häufiger trockene Luft als private Wohnräume. Dafür gibt es drei Hauptgründe:

1. Die typischen Quellen für Wasserdampf aus dem Haushalt fehlen hier: heiße Duschen, Backen, Kochen oder die Verwendung von Geschirrspülern.

2. Viele technische Geräte wie Computer, Drucker und Projektoren trocknen die Luft aus.

3. Darüber hinaus sind die Möbel in vielen Büros oft sehr leblos. Dies bedeutet ein Mangel an Pflanzen, die natürlich für ein gutes Raumklima sorgen könnten.

Im Winter machen Heizung und trockene Außenluft die Räume noch trockener. Zum Beispiel kann die relative Luftfeuchtigkeit über längere Zeit unter 30% sinken. Dies trägt nicht unbedingt zu einem guten Arbeitsklima bei.

Symptome von zu trockener Luft am Arbeitsplatz

Ein schlechtes Raumklima bedeutet natürlich auch eine schlechte Arbeitsatmosphäre. Schließlich kann trockene Luft sich negativ auf die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter auswirken. Zu den Symptomen gehören:

· Trockene, brennende Augen

· Austrocknung der Haut und der Schleimhäute

· Reizung der Atemwege, wie trockener Husten und Nasenbluten

· Juckende, schuppige Haut

· Erhöhte Anfälligkeit für virale Infektionen

· Kopfschmerzen

· Müdigkeit

Laut einer Studie des Fraunhofer-Instituts1 kann der Einsatz eines Luftbefeuchters einige dieser Symptome signifikant lindern. Zum Beispiel hatten mehr als 40% der Befragten brennende Augen ohne Luftbefeuchtung. Mit Luftbefeuchtung waren es nur etwa die Hälfte.

Diese Symptome machen deutlich: Trockene Luft ist im Allgemeinen nicht gut für uns. Am Arbeitsplatz ist es besonders wichtig, da man dort wach, konzentriert und produktiv sein soll. Ein schlechtes Raumklima kann jedoch das Gegenteil bewirken: erhöhte Müdigkeit, da trockene Luft auch den Sauerstofftransport beeinträchtigen kann, die Konzentration sinkt und die Leistungsfähigkeit abnimmt.

Ein Luftbefeuchter kann helfen

Während ein Luftbefeuchter in privaten Räumen in den meisten Fällen nicht notwendig ist, kann er im Büro sehr nützlich sein. Dies gilt insbesondere für Großraumbüros, wo alternative Maßnahmen zur Luftbefeuchtung oft unzureichend sind (siehe Abschnitt "Natürliche Luftbefeuchtung durch Pflanzen"). Trockene Luft hier ist oft nicht nur ein vorübergehender Zustand durch Winterluft und Heizung, sondern besteht das ganze Jahr über.

Elektrische Raumluftbefeuchter spenden dem Arbeitsraum mehr Feuchtigkeit. Es gibt verschiedene Arten von Geräten:

· Verdunster:

 Hier wird Wasser durch kapillare Kräfte verteilt und über eine große Oberfläche verdunstet. Ein integrierter Ventilator verteilt dann die feuchte Luft über die gesamten Räumlichkeiten. Diese Geräte sind besonders empfehlenswert, da sowohl der Energieverbrauch als auch die Wartung sehr gering sind.

· Verdampfer:

Diese Geräte erzeugen Wärme, die das Wasser verdampfen lässt. Vorteil: Es bilden sich keine Bakterien. Verdampfer verbrauchen jedoch viel Energie, was ökologisch und wirtschaftlich nicht sinnvoll ist.

· Ultraschallvernebler:

Hier wird das Wasser vibriert und sichtbar zu einem Nebel vernebelt. Was elegant klingt, hat jedoch einen großen Nachteil: Bakterien können sich auf diese Weise optimal bilden und durch feine Wassertröpfchen im Büro verteilt werden. Dieses Problem kann jedoch durch die Verwendung eines Ionisators gelöst werden, der auch Schadstoffe und Mikroorganismen aus der Luft abgibt.

· Luftwäscher:

Ein Luftwäscher ist eine Kombination aus Luftreiniger und Luftbefeuchter. Sie reinigen die Innenluft, indem sie sie ansaugen, durch einen Wassertank mit einer Scheibenwalze führen, die Schmutzpartikel bindet. Gleichzeitig wird die saubere Luft mit Wasser angereichert, das die Feuchtigkeit im Raum verteilt. Diese Geräte sind ideal für Allergiker, da auch Staub und Pollen aus der Luft entfernt werden.

Beim Einsatz eines Luftbefeuchters im Büro gibt es mehrere Aspekte zu beachten:

1. Effizienz: Stellen Sie sicher, dass die Leistung des Geräts für die vorhandene Raumgröße ausreichend ist. Bei Bedarf können auch zwei Luftbefeuchter aufgestellt werden.

2. Lautstärke: Wenn die Luftfeuchtigkeit stimmt, hilft es niemandem, wenn der Mitarbeiter plötzlich durch Lärm gestört wird. Büro-Luftbefeuchter sollten besonders leise arbeiten. Es ist besser, Geräte im Nachtmodus zu verwenden.

3. Schimmel: Bevor Sie einen Luftbefeuchter kaufen, verwenden Sie immer ein Hygrometer, um sicherzustellen, dass tatsächlich zu trockene Luft im Büro herrscht. Zu viel Feuchtigkeit fördert Schimmelwachstum, was wiederum gesundheitsschädlich ist. Überprüfen Sie daher regelmäßig das Raumklima.

Natürliche Luftbefeuchtung mit Pflanzen

Es muss nicht immer ein teures Gerät sein. Für kleine Büros reichen manchmal einfache Alternativen aus, um das Raumklima auf natürliche Weise zu regulieren. Pflanzen liefern nicht nur Sauerstoff in die Umgebung, sondern geben auch Wasser in Form von Dampf durch die Blätter wieder ab. Grüne Arbeitsplätze sind daher nicht nur eine Augenweide, sondern verbessern automatisch durch ein besseres Raumklima auch die Stimmung.

1 Kommentar

Jun 28, 2024 • Geschrieben von Eden

I have a humidifier in my office, and it has indeed changed our office environment. Before there was no humidifier, it always felt very dry, but now it has become very comfortable, and I feel more energetic.

Hinterlasse einen Kommentar