Heim / Nachricht / Luftreinigende Pflanzen sorgen für gute Raumluft
Air-Purifying Plants Bring Good Indoor Air

Luftreinigende Pflanzen sorgen für gute Raumluft

Pflanzen betreiben Photosynthese und tragen auf diese Weise Sauerstoff bei. Aber sie tun noch viel mehr. Einige schöne Pflanzen können die Raumluft von Schadstoffen befreien, die durch Abgase, Industrie und Baumaterialien in die Luft gelangen, die wir atmen. Dadurch sorgen sie für eine bessere Luftqualität. Für Ihre Gesundheit sollten Sie Ihr Zuhause mit den richtigen luftreinigenden Zimmerpflanzen aufwerten.

Die Luft im Raum ist dick

Als moderne Menschen verbringen wir die meiste Zeit drinnen – ob zu Hause oder am Arbeitsplatz. Es ist nicht ungewöhnlich, dass die Luft dick ist. Leider schützen uns die eigenen vier Wände nicht vor Umweltschadstoffen – ganz im Gegenteil. Aufgrund von Baumaterialien, Farbe, Schimmel, Staub und nicht zuletzt Zigarettenrauch ist die Luftqualität in einem Raum oft schlechter als draußen.
Beispiele für häufig in Räumen vorkommende giftige Chemikalien sind:
Trichlorethylen (TRI): In Farben, Klebstoffen, Reinigungsmitteln und Insektensprays enthalten
Formaldehyd: Kommt häufig in Räumen vor, beispielsweise in Isolierungen, Möbeln, Zigarettenrauch , Reinigungsmittel usw.
Benzol: aus Abgasen, Kunststoffen und Farbstoffen, Reinigungsmitteln, Zigarettenrauch usw.
Xylol: aus Lösungsmitteln, Farben, Kunststoffen, Pestiziden usw.
Ammoniak: entsteht beim Abbau von Gülle, vor allem in der Landwirtschaft, kommt aber auch in Mülltonnen vor
Diese Stoffe können Kopfschmerzen, Allergien und Konzentrationsstörungen verursachen. Einige können sogar das Zentralnervensystem beeinträchtigen und möglicherweise krebserregende Wirkungen haben.

Die Raumluft ist besser und grüner!

Glücklicherweise gibt es eine natürliche und relativ kostengünstige Möglichkeit, für eine bessere Luftqualität in den eigenen vier Wänden zu sorgen: Dekorieren Sie Ihren Wohnraum mit viel Grün! Pflanzen schaffen nicht nur eine freundliche Atmosphäre, sie fungieren auch als Schalldämpfer, Sauerstoffverteiler, Luftbefeuchter – einige ausgewählte Exemplare sind sogar echte Luftreiniger!

Pflanzen sind Sauerstoffspender und Luftbefeuchter

Pflanzen betreiben Photosynthese – einen Stoffwechselprozess, der unsere Existenz auf der Erde ermöglicht. Sauerstoff (O 2 ) und Zucker entstehen aus Wasser, Kohlendioxid (CO 2 ) und Licht. Dies geschieht in Chloroplasten, die sich in grünen Blättern befinden. Dieser Prozess eignet sich insbesondere für Pflanzen zur Energiegewinnung. Für uns Menschen ist die Photosynthese die Grundlage unserer Atmungsfähigkeit. Pflanzen verbessern die Luftqualität in Innenräumen, indem sie der Luft Kohlendioxid entziehen und Sauerstoff bereitstellen. Besonders wichtig ist dies im Schlafzimmer, wo mehr Sauerstoff im Raum bedeutet: bessere Atmung, besseres Wohlbefinden und maximale Leistungsfähigkeit.
Außerdem geben Pflanzen über ihre Blätter große Mengen Wasser ab, um sie zu bewässern. Dies geschieht in Form von Wasserdampf. Dadurch sorgen sie auch für eine höhere Luftfeuchtigkeit. Daher kann das Hinzufügen von Grünpflanzen trockene Raumluft ausgleichen.
Das sind zwei gute Gründe, Ihrem Zuhause etwas Grün zu verleihen. Aber es wird besser!

Pflanzen sind natürliche Schadstofffilter

Einige Pflanzen sind nachweislich in der Lage, bestimmte Schadstoffe abzubauen – die NASA hat dies vor 30 Jahren nachgewiesen. In dieser Studie wurden verschiedene Pflanzen in luftdichten Kisten untergebracht und hohen Konzentrationen an Schadstoffen (Trichlorethylen, Formaldehyd, Benzol, Xylol oder Ammoniak) ausgesetzt. Diese wurden in unterschiedlichen Zeitabständen gemessen. Das Ergebnis: Manche Pflanzen bauen bestimmte Schadstoffe effektiv ab. Giftstoffe werden durch kleine Öffnungen in den Blättern, sogenannte Stomata, aufgenommen und von der Pflanze selbst verstoffwechselt oder in den Boden abgegeben, wo sie von Mikroorganismen umgewandelt werden.
Letztendlich reinigen diese Pflanzen die Luft und sorgen für ein gesundes Raumklima. Ziel der damaligen Forschung war es, Wege zu finden, das Klima auf der Raumstation zu verbessern – etwas Gutes für die Astronauten, das dem Wohnzimmer keinen Schaden zufügt!
Damit Zimmerpflanzen ihre volle Wirkung entfalten können Um die Wirksamkeit zu gewährleisten, empfehlen wir, alle 9 Kubikmeter mindestens eine Luftreinigungsanlage zu platzieren. Auch die Größe spielt eine Rolle: Je größer und mehr Blätter, desto besser!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar