Heim / Nachricht / Wie Luft und Nährstoffe die Haut beeinflussen
How Air and Nutrients Affect Skin

Wie Luft und Nährstoffe die Haut beeinflussen

Die menschliche Haut ist das größte Atmungsorgan und tauscht ständig Stoffe zwischen Außen und Innen aus. Aufgrund der anhaltenden Wirkung kann es zu Juckreiz, Ekzemen und sogar chronischen Hauterkrankungen kommen. Ihre Schutz- und Austauschfunktionen können durch Achtsamkeit und ein paar einfache Schritte aufrechterhalten und in Zeiten der Verletzlichkeit wieder gestärkt werden.

Diese äußeren Einflüsse können einen Nerv treffen

Die Luft enthält große Mengen an Partikeln, die durch die Atmung über die Haut aufgenommen werden. Ein gesunder Säureschutzmantel auf intakter Haut verhindert das Eindringen solcher Partikel. Wird die Haut jedoch durch trockene Raumluft, tägliche Körperreinigung und starke Sonneneinstrahlung beansprucht, kann es zu Störungen des Fells kommen. Schadstoffe von außen können nun ungehindert in die tieferen Hautschichten eindringen. Offensichtliche Anzeichen äußerer Belastung der Haut sind schuppige Stellen, Falten und feine Linien sowie Pigmentflecken. Zudem kommt es häufiger zu Unreinheiten oder die Haut kann unter Umständen allergisch reagieren.

Neurodermitis-Faktoren und Hilfe

Neurodermitis ist eine chronische Hauterkrankung, die überwiegend angeboren ist. Sie äußert sich durch Hautrisse, Entzündungen, schuppiges Ekzem und starken Juckreiz. Auch bei einer hautfreundlichen Ernährung benötigen Betroffene eine zusätzliche Versorgung mit Feuchtigkeit und Nährstoffen. Viele Präparate enthalten außerdem Kortison, das überreizte Hautnerven beruhigen und die Symptome vorübergehend lindern kann. Cremes zur Behandlung von Ekzemen wirken beruhigend, nährend und feuchtigkeitsspendend.

Beruhigt gestresste Haut von außen

Es hat sich gezeigt, dass verschiedene Kräuter und Pflanzen die Haut bei Verletzungen unterstützen. Aloe-Vera-Pflanzen sehen auf Ihrer Fensterbank großartig aus und enthalten wohltuenden Pflanzensaft. Wenn es zu einer Verbrennung oder Schürfwunde kommt, schneiden Sie ein Blatt ab, schneiden Sie es quer durch und legen Sie die saftige Schnittseite über die Wunde. Dies lindert Schmerzen und beschleunigt den Heilungsprozess. Feuchte Gesichtstücher und Salben mit Johanniskraut oder Ringelblume können zur Beruhigung der stets wachsamen Haut eingesetzt werden. After-Sun-Produkte wurden speziell für beanspruchte Haut entwickelt, um verlorene Feuchtigkeit wieder aufzufüllen.

Zu Hause bleiben hilft nicht

Bewegung an der frischen Luft ist gut für die Durchblutung, den Stoffwechsel und das Immunsystem. Die schädlichen Auswirkungen der Umgebungsluft sind im Vergleich zu diesen Vorteilen unbedeutend. Um Allergiker und Hautprobleme zu schützen, bleibt man oft zu Hause. Allerdings ist die Raumluft oft trocken. Lüften hilft nur, wenn auch die Luftfeuchtigkeit draußen zirkuliert. Um die Haut in Innenräumen mit Feuchtigkeit zu versorgen und gesund zu halten, empfehlen wir die Verwendung einer Befeuchtungsschale auf einem Heizkörper, einer Fensterbank oder einem dekorativen Zimmerbrunnen. Durch das sanfte Plätschern des Wassers wirkt es zudem beruhigend auf Seele und Geist.

Schützt die Haut wirksam vor Auswirkungen

Die Ernährung spielt eine große Rolle für die Gesundheit der Haut. Karotten helfen gegen unreine und fettige Haut, während fetter Fisch und Avocado (Butterfrucht) gegen blassen Teint helfen. Tomaten bieten der Haut UV-Schutz und Beeren aus Wald und Garten helfen bei der Entgiftung der Haut. Damit das Immunsystem der Haut intakt und elastisch bleibt, finden sich häufig Kohl, Paprika und Zitrusfrüchte auf Tellern und Obstschalen.

Abschließend

Die menschliche Haut weist eine Vielzahl von Schadstoffen aus der Außenwelt ab und transportiert Giftstoffe von innen nach außen. Um täglich optimale Leistungen zu erbringen, braucht sie ein gutes Immunsystem mit zusätzlicher Unterstützung in besonders stressigen Zeiten. Pflegeöle, feuchtigkeitsspendende Pflanzenstoffe und in schweren Fällen sogar reine Pflanzensäfte haben sich als wirksam zur Unterstützung der Wundheilung erwiesen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar